Neue Samsung Studie belegt: 3-D lässt die Augen schneller ermüden

3d-h-3d-samsungIn einer Studie die das „Journal of Vision“ veröffentlicht hat (in Teilen von Samsung gegründet), haben Wissenschaftler der Universität von Berkley, Kalifornien bewiesen, das der Konsum von 3-D Medien die Augen schneller ermüden lässt gegenüber den herkömmlichen 2-D Bildern. 24 Probanden mussten nach dem Genuss unterschiedlicher Videos aus beiden Bereichen mit wechselnder Distanz zum Bildschirm, Frage und Antwort stehen zur Ermüdung der Augen, Irritationen und Sehschärfe. Die Testpersonen wurden ebenso auf Rücken- und Genickschmerzen untersucht. Demnach ist die zusätzliche Belastung für den Menschen zwar nicht schwerwiegend aber doch bemerkenswert. Im Gegensatz zur Darstellung in 2-D, bei der der Focus des Auges auf einer Höhe (der des Bildschirms oder der Leinwand) ruht, muss es sich bei der stereoskopischen Darstellung ständig in der wechselnden Tiefe des Bildes orientieren. Die Nähe zum Bild ist dabei ebenfalls von entscheidender Bedeutung, Filme sind folglich im Kino angenehmer zu betrachten als in der heimischen Fernsehlandschaft. Das alles sind nicht wirklich aufregende Neuigkeiten, jeder der einmal in Kontakt mit den heutzutage verfügbaren 3-D Technologien gekommen ist, kann von mehr oder weniger Problemen mit dem Medium berichten. Und so ist auch die Akzeptanz von Person zu Person unterschiedlich, der eine mags, der andere nicht. Die Frage die sich eigentlich aufdrängt ist die, warum gerade Samsung, einer der führenden Hersteller von 3-D Displays, diese Studie finanziert

Ein Kommentar

  1. Pingback: MyTVNews.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.